Schafe

schafe2

Weißt du wieviel Schäflein stehen, auf der grünen Hütewies…

Unsere ersten 4 Schafe sind vor fast 10  Jahren bei uns eingezogen. Wir entschieden uns für die Rasse Scottish Blackface. Ihren Ursprung haben diese schönen Tiere in den schottischen Highlands. Es ist eine sehr robuste widerstandsfähige und genügsame alte Rasse, die das ganze Jahr über draußen gehalten werden kann. Am Fusse des Dünsbergs haben wir ihnen eine schöne Wiese mit Bachlauf gekauft und ihnen dort einen gemütlichen Unterschlupf errichtet. Mit der Zeit kamen immer mehr Beweidungsflächen dazu, die uns von netten Leuten angeboten wurden…so wuchs/wächst langsam auch die Anzahl unserer Schafe, teils durch Zucht oder durch Zukauf auch anderer Rassen, wie Graue gehörnte Heidschnucken oder Skudden. Unsere Schafe nehmen viel Raum in unserem Leben ein – wir machen einen Großteil des Heus jeden Sommer selber, aber sie geben uns dafür auch viel Freude und so sind wir zu begeisterten Hobbyschäfern geworden.

schafe3

Im Frühling 08 hatten wir ein paar Grundschüler aus unserem Ort zu Besuch. Im Rahmen einer Projektwoche hatten sie sich für das Projekt „vom Schaf zur Wolle“ entschieden und gefragt ob sie unsere Schafe besuchen könnten und uns ein paar Fragen stellen dürfen.

Aber natürlich ! Wir luden die Kinder dabei ein, sich auch einmal eine Schafschur anzuschauen, denn Schafscherer Peter Pfeiffer sollte 14 Tage später bei uns zu Gange sein.

Unter dem Motto „Schäferstündchen“ platzte unser Hof bald aus allen Nähten. So viele Leute, alt und jung wollten einem Schafscherer einmal bei seiner Arbeit zuschauen. So was sieht man ja nicht alle Tage. Unser lieber Nachbar von gegenüber, ehemals Schäfermeister, schwelgte in Erinnerungen und tauschte sich rege mit dem Schafscherer über Schafschur heute und Schafschur damals aus. ..und in typischer Wissmarer Tracht saßen noch ein paar Landfrauen an einem Spinnrad und zeigten wie man Wolle spinnt

Ein rundum gelungener Tag, der tags darauf auch in 2 Giessener Zeitungen erwähnt wurde.

Und hier sind die Bilder von unserer „Schafschur 2009

Die Zahl unserer Schafe ist
inzwischen auf über 30 gestiegen.
Zu den Scottish Blackface Schafen sind noch graue gehörnte Heidschnucken, Skudden und Herdwicks hinzugekommen.
Immer wieder verkaufen wir Lämmer, Zutreter und Muttertiere oder Schlachtböcke. Bei Interesse einfach melden.

Skuddenzwilling3

Skuddenmama Lilo mit Zwillingssohn Pimple beim Beschnuppern von Tante Schneewittchen

ACH DU MEINE GÜTE!!!!! MEINE SCHAFSEITE BEDARF DRINGEND DER ÜBERARBEITUNG.

DIES WIRD DEMNÄCHST GESCHEHEN 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s